Spielgruppen Pädagogik

IMG_2644_edited.jpg

Spielgruppen sind bedeutende Akteure im Frühbereich. Sie unterstützen frühkindliche Bildungsprozesse und sichern die Kontinuität der Bildungsangebote. Damit erhöhen sie die Bildungschancen aller Kinder.
 

Kinder sind von Geburt an kompetent und aus eigenem Antrieb heraus aktiv. Frühkindliche Bildung in der Spielgruppe heisst deshalb: Die Kinder wählen ihre Aktivitäten selbst. Die Spielgruppenleiterin sorgt für anregende und altersgerechte Angebote, anerkennt die Wahl des Kindes, begleitet und unterstützt den
Selbstbildungsprozess. Das Erlernen von Basiskompetenzen durch Erfahrungs- und
Beziehungsprozesse steht in der Spielgruppen-Pädagogik seit Beginn im Mittelpunkt.

 

Mit der Publikation «Unter Kindern» von Lucie Hillenberg (1987, Pro Juventute-Verlag)» legte die Spielgruppenpionierin einen pädagogischen Meilenstein für den Fachbereich Spielgruppe. Neun Leitsätze fassen die pädagogische Haltung in der Spielgruppe zusammen. Sie werden jeweils mit dem Orientierungsrahmen (FBBE) und den Unesco Kinderrechten untermauert und anhand von Praxisbeispielen erläutert.


Die neun Leitsätze sind zu finden unter dem Link.